Georg Magirius

 

  Willkommen

  Termine

  Buch

  Hörbuch

  Herausgeber

  Sammelband

  Radio

  Zeitung

  Auftritt

  GangArt

  Magirius

  Presse

  Kontakt

  Impressum

  Newsletter

     

Einfach freuen

24 Momente gegen die Rastlosigkeit

104 Seiten, Echter Verlag Würzburg 2017
gebunden mit vielen farbigen Abbildungen
Lektorat: Heribert Handwerk, Thomas Häußner
ISBN: 
978-3-429043889 EUR 12.90

... von Georg Magirius
(erscheint am 1. September 2017)

Einfach freuen - 24 Momente gegen die Rastlosigkeit

 Direkt bestellen
> bei Amazon > hier
> beim Verlag
> hier

Kurzbeschreibung:

Die meisten Menschen erleben den Advent nicht gerade als eine ruhige Zeit. Vielmehr gehört er zu den stressigsten Wochen im Jahresverlauf. Dieser Kalender zeigt, wie man sich vom allgemeinen Getriebe vor Weihnachten nicht irre machen lässt und augenblicklich Ruhe finden kann.

Spirituelle Kraftanstrengungen sind dafür nicht nötig. Stattdessen lassen die erfrischend leichten Texte eine Vorfreude erleben, wie man sie als Kind spürte, als sich vor Weihnachten alles geheimnisvoll anfühlte. Eine stille Vorfreude, die man im ganz normalen Alltag erleben kann, wenn man sich auf den Augenblick einlässt: wenn man die erste Tür des Adventskalenders öffnet, einen Einkauszettel schreibt, Weihnachtskarten aussucht, den Tisch deckt, Geschenke einpackt – und sogar dann, wenn man den Müllbeutel aus der Küche nach draußen bringt. 

Leseprobe:

Tag 1:  Das Öffnen der ersten Tür 

(...) Im Advent will ich mit neuen Augen schauen. Wie ein Kind. Schauen, als wäre es das erste Mal. Und es ist tatsächlich auch das erste Mal, wenn ich die erste Tür des Adventskalenders öffne. Es ist wenig. Und das gerade ist viel. Ein Allerweltgeschehen, das kostbar ist. Vor mir der Kalender. Zu erledigen habe jetzt nichts. Denn ein Adventskalender gehört nicht zu den Dingen, die sich erledigen lassen. Ich bin nicht in Bewegung, wenn auch innerlich bewegt. 

Der Adventskalender ist kein Terminkalender, er drängt mich nicht. Auch fordere ich mich jetzt nicht, treibe mich nicht an, lasse mich nicht mittreiben. Ich bin kein Treibgut, sondern Mensch. Und eine unvorstellbar tiefe Freude macht sich auf, den Menschen zu suchen. Davon erzählt der Advent.

Das Öffnen der ersten Tür ist spürbar. Es kann ein Kalender mit 24 Säckchen an einer Schnur sein. Eine Kostbarkeitskette, die das Regal oder das Fenster in eine Adventslandschaft verwandelt. Aber es muss nicht kunstvoll sein. Denn die Erwartungsfreude setzt das Leistungsprinzip außer Kraft. Adventskalender konkurrieren nicht. In jedem steckt der Zauber des ersten Augenblicks. Auch der Schokoladenkalender aus dem Supermarkt weiß davon: Die Zukunft wird nicht bitter sein. 

Und ein gerade einmal postkartengroßer Kalender erzählt: Eine neue Zeit beginnt, das Winzige gewinnt. Und von nun an soll sich im Leben alles reimen. Denn etwas beginnt, was zu fühlen ist, wenn mein Fingernagel in die vorgestanzte Perforation des ersten Türchens gleitet. Und dann? Die Tür ist auf. Und dahinter ist kein Nichts, sondern der Beginn, ein Bild, ein Spruch. Es ist eine Kleinigkeit, die die Gabe hat, Winzigem Größe zu verleihen.  (...)

 

 

Rechtzeitig Informationen über Neuerscheinungen erhalten?
Den kostenlosen Newsletter bestellen: Newsletter@GeorgMagirius.de.

>>> zurück zur Buch-Übersicht >>>

Georg Magirius  Waidmannstraße 23  D-60596 Frankfurt am Main 
Tel. 069-13393796  Mobil: 0176-29402322  Mail